November 01 2015

05.11.2015:"Licht-Reflektionen" :Talk of W. P. Schleich

Lecture series “Licht-Reflektionen” for the International Year of Light

 

Wolfgang P. Schleich
Institut für Quantenphysik, Universität Ulm

Donnerstag, 05. November 2015, 19:00 Uhr
Haus der Zukunft (Richard-Wagner-Str. 14-16, 66111 Saarbrücken)

Welle-Teilchen Dualismus:
Du sollst Dir kein Bild vom Mikrokosmos machen


Kurzdarstellung:
Der Titel dieses Vortrages drückt in Anlehnung an die Zehn Gebote nach Exodus 20:4-6
die Kopenhagener Interpretation der Quantenmechanik aus, wie sie von Niels Bohr
formuliert wurde. In der Tat verbietet diese heute weitgehend akzeptierte
Formulierung, sich ein Bild von der Quantenwelt zu machen. Es ist verblüffend, dass
diese Theorie Vorhersagen macht, die mit hoher Genauigkeit getestet werden können,
aber keine klare klassische Vorstellung des Mikrokosmos liefert. Der amerikanische
Physiker N. David Mermin fasste diesen Gegensatz in der prägnanten Phrase zusammen:
“Halte den Mund und rechne!”
In diesem Vortrag geben wir einen kurzen Überblick über die Quantentheorie
ausgehend von Max Plancks Entdeckung des Wirkungsquantums im Jahr 1900, über die
Matrizenmechanik von Werner Heisenberg zur Wellenmechanik von Erwin Schrödinger.
Wir behandeln dann die Frage nach der Interpretation des Formalismus anhand des
Doppelspalt-Experimentes von Thomas Young, der Einstein-Podolsky-Rosen Situation
und der Schrödinger-Katze. Neuere Entwicklungen auf dem Gebiet beschließen den
Vortrag.



back to overview of all news